Täglich suche ich Gott

Täglich suche ich Gott

2018-02-19 05.12
Täglich suche ich Gott,
denn er ist mein Schöpfer,
mein Ursprung
und mein Ziel.
Er ist der Grund,
weshalb ich lebe
und der Urgrund
meines Seins.

Mein erstes Wort am Morge
und mein letztes am Abend
gehört dir, mein Gott.
Stehe ich am Morgen auf,
dann, um dir zu begegnen
an diesem Tag!
Was ich auch tun werde heute,
ich will es in deiner Gegenwart tun,
dich dabei loben
und mich an dir freuen!

Täglich suche ich dich, mein Gott!
Ich stehe am Morgen auf
und gehe in dein Haus.
Den Vögeln in den Bäumen
mache ich es gleich
und singe dir ein Lied,
singe dir meinen Lobgesang
von ganzem Herzen!

Eine Antwort auf „Täglich suche ich Gott“

  1. Täglich sucht Gott mich… hier ein Gedicht, das mir vor Kurzem in die Feder (oder besser – in die Tasten fiel)

    dornbusch

    mitten
    in der arbeit
    brennt ein dornbusch
    werde ich gerufen

    manchmal
    in der kaffeetasse
    und manchmal
    in der waschküche

    ich kann
    widersprechen
    diskutieren
    sagen: ich kann das nicht
    unmöglich

    aber der dornbusch
    brennt
    und sagt
    GEH

    Veröffentlicht am Dezember 30, 2017

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.